• Start
  • Ein Shelter für Wien

    Es hatte eine lange Reise hinter sich, als es Dienstag zeitig am Morgen vor dem Museumsquartier ankam: Das Better Shelter aus Schweden war nun in Wien. Bis Sonntag Vormittag soll es direkt vor dem Museumsquartier sichtbar sein, um eine neue europäische Lösung zu präsentieren, wie in Kriegsregionen geholfen werden kann. Ab 21. August kann es dann vor der Votiv-Kirche, am Sigmund-Freud Park besichtigt werden. Das Zelt ist wetterbeständig, verschließbar und bietet mit einem Solarpaneel Strom für eine kleine Lampe sowie einen USB-Stecker, um beispielsweise ein Handy aufzuladen. Vor dem Museumsquartier hat das Respekt.net-Team gemeinsam mit UnterstützerInnen und FreundInnen den Eigenversuch gestartet und das Shelter gemeinsam aufgebaut. Als Unterkünfte für Flüchtlinge sind die Shelter bereits im Einsatz - mit dem Shelter Project - Iraq soll nun eine neue Initiative gestartet werden, um Heimkehren zu ermöglichen: 500 Familien im Nordirak sollen 500 Shelter bekommen, um in ihren Heimatorten zerstörte Häuser wiederaufbauen zu können. Über das Crowdfunding auf Respekt.net kann jeder bereits ab 10 Euro das Projekt unterstützen!
  • Und wir sind schon bei #Shelter13!

    Herr Josef Schuch, Vorstandsmitglied und Vizepräsident des Vereins Respekt.net, ist auch innerhalb des Vereins im Projektteam Shelter Project - Iraq aktiv und steht somit voll und ganz hinter der Initiative. Herr Schuch ermöglicht die Errichtung zehn weiterer Zelte! Wir sagen Danke!
  • #Shelter2 und #Shelter3

    Dank einer großzügigen Spende von Frau Ingeborg Schuch, sind #Shelter2 und #Shelter3 nun ebenfalls für zwei Familien im Nordirak gesichert! Wir bedanken uns recht herzlich!
  • #Shelter1 konnte bereits finanziert werden!

    Diese Woche haben wir vor dem Museumsquartier den Eigenversuch gestartet und gemeinsam mit Unterstützern und Freunden ein Better Shelter aufgebaut. Parallel dazu ist das Crowdfunding Projekt online gegangen und bereits am ersten Tag konnte das erste Shelter mit 500 Euro ausfinanziert werden! SpenderInnen für das #Shelter1 waren: Bettina Reiter Karl Fallend Eveline Exner-Kögler   Vielen Dank!
  • End